Über uns

LEMITEC – Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik Kulmbach

 
 
 

Die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik bietet Ihnen als Bewerber ideale Voraussetzungen, um Ihr Fachwissen zu vertiefen und zukunftsweisende Technologien und Vorgehensweisen in der Lebensmitteltechnik zu erlernen.

Für die praxisorientierte Fachschule bietet der Standort Kulmbach ideale Voraussetzungen. Sie profitieren von einem starken Netzwerk und vielen lebensmittelbearbeitenden und -verarbeitenden Betrieben, die ca. ein Drittel der Erwerbstätigen in Kulmbach beschäftigen.

Durch die wirtschaftliche Stärke Kulmbachs sind zahlreiche Kooperationen mit der Praxis entstanden. In Zusammenarbeit mit der Branche werden Verfahren und technische Lösungen entwickelt, umgesetzt, optimiert und vermarktet.

Dabei werden aktuelle Entwicklungen in die Ausbildung integriert. Als Auszubildende/-r werden Sie fortlaufend mit Ihren späteren Arbeitsgebieten in Kontakt stehen. Dies befähigt Sie, den späteren Anforderungen in Ihrem Berufsfeld gerecht zu werden.

Die Fachschule für Fleischwirtschaft wurde 1974 auf Initiative der damaligen Bundesanstalt für Fleischforschung (BAFF), dem heutigen Max-Rubner-Institut (MRI) in Kulmbach, Oberfranken gegründet. 1977 wechselte der Schulbetrieb von der Räumen der Berufsschule in das damals neu errichtete Schulgebäude in der E.-C.-Baumann-Straße in direkter Nachbarschaft zum MRI. 1989 kam der zweite Eckpfeiler des Ausbildungskonzepts die Lebensmittelverarbeitungstechnik hinzu.

Getragen wird die Fachschule vom Landkreis Kulmbach.
Die Schulaufsicht obliegt der Regierung von Oberfranken.

 

Unterschrift groß.jpg
 

Alexander Battistella
Schulleiter, LEMITEC