Bewerberinfo

Ausbildung:

 
 
 
 

Die Ausbildungsdauer in den Fachbereichen Fleischtechnik und Lebensmittelverarbeitungstechnik beträgt zwei Jahre im Vollzeitunterricht (Unterrichtszeit richtet sich nach der Bayerischen Fachschulordnung).

Die genaue Stundenaufteilung können Sie den jeweiligen Stundentafeln entnehmen:

     

    In den mit *) gekennzeichneten Fächern wird neben dem obligatorischen theoretischen Unterricht ein Teil als Praktikum in geteilten Klassen absolviert.

    Das lebensmitteltechnische Praktikum der Lebensmittelverarbeitungstechnik leisten Sie in Produktionsstätten der örtlichen Lebensmittel-unternehmen statt. Zusätzlich können Sie im ersten Ausbildungsjahr Berufs- und Arbeitspädagogik (2 Stunden pro Woche) als Wahlfach belegen. Dies dient Ihnen als Prüfungsvorbereitung zum Erwerb des Ausbildereignungsscheines der IHK und HWK.

    In den Grundlagenfächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Chemie und Physik werden Sie im ersten Jahr als Mindestanforderung zum Niveau der mittleren Reife geführt.

    Die fachspezifischen Fächer werden durch Lebensmitteltechnologen (Dipl.-Ing.) und Lehrkräften des Fachbereichs Ernährung unterrichtet. Die technologischen Fächer enthalten die Themenkreise der Qualitätssicherung nach ISO 9000ff und dem International Food Standar (IFS). 

    Ihre Ausbildung schließen Sie mit der erfolgreichen Abschlussprüfung zum/-r Staatlich geprüften Fleisch- bzw. Lebensmittelverarbeitungstechniker/-in ab.

     
    Ausbildung.jpg